FORTBILDUNGSANGEBOT

            Thema

Adressaten

           Inhalt



Steigerung der Mündlichkeit im Englischunterricht

Lehrkräfte Englisch der Sekundarstufen I & II

- Ergebnisse der empirischen Unterrichtsforschung

- mehr Mündlichkeit - warum?

- Alternativen zur Lehrperson als Sprachvorbild

- individuelle Förderung der kommunikativen

  Kompetenz 'Sprechen'

- Unterrichtsmethoden zur Sprechförderung

- Aufgabenformate für mehr Mündlichkeit

- zum Umgang mit Fehlern



Lieber fehlerhaft sprechen als fehlerlos schweigen - mehr Mündlichkeit im Englischunterricht

Die DESI-Studie belegt: In 6 Jahren Englischunterricht spricht jeder Lernende im Durchschnitt ganze 48 Minuten Englisch! Damit kann kein Lehrender einer lebendigen Fremdsprache zufrieden sein. Deshalb fordern Didaktiker seit einigen Jahren, der Mündlichkeit im Unterricht deutlich mehr Raum zu geben. Doch wie können Lehrer und Lehrerinnen dies angesichts des hohen Stoffdrucks und eines begrenzten Methodenrepertoires im Alltag umsetzen?

Der Workshop setzt genau an dieser Frage an. Es wird eine Vielzahl von Methoden  (z.B. Read & look up, Jazz Chants, Milling Around, u.a.m.) präsentiert und – vor allem - auch von den TN praktisch erprobt werden. Im Anschluss werden sie auf ihre Einsatzmöglichkeiten im Unterricht aller Jahrgangs-stufen hin beurteilt. Dabei gilt es auch, die Frage einer angemessenen Fehlerkorrektur zu thematisieren. Weiterhin werden verschiedene Formen ‚mündlicher Klassenarbeiten’ vorgestellt und kriteriale Beurteilungsraster erprobt.